European Karate Berlin-Mitte

(Kampf-)Sport für Jedermann

Karate kommt aus dem Japanischen und bedeutet übersetzt „leere Hand“. Es steht für eine Kampfkunst die vor über 80 Jahren in Japan entstand. Das European Karate setzt bei dieser Kampfkunst an und bezieht weitere Kampfsportstile mit ein, um daraus ein modernes Gesamtsystem zu schaffen, das besonders in den europäischen Raum passt. Dabei wird der Wert nicht nur auf den Kampfsport und die Techniken gelegt sondern auch auf Trainingsmentalität und abweichende soziale Gefüge. So versteht sich das European Karate als Gesundheitssport, Selbstverteidigung und Wettkampfsport.

Gesundheitssport

„In einem gesunden Körper lebt ein gesunder Geist.“ Im Rahmen des European Karate und seiner Techniken wird der gesamte Bewegungsapparat trainiert. Muskelaufbau, Ausdauer, Dehnung, Koordination und Gleichgewichtssinn werden trainiert um insgesamt zu einem besseren Körpergefühl zu gelangen. Dabei gilt das „Fähigkeiten-Prinzip“ – jeder wird im Training auf seinem individuellen Leistungsniveau abgeholt und der Fortschritt wird im Rahmen der eigenen Möglichkeiten bewertet. Das Ziel ist das Erreichen und Überschreiten der eigenen körperlichen und geistigen Grenzen.

Somit versteht sich das European Karate neben dem Aspekt der Selbstverteidigung und des Wettkampfsportes auch als Ausgleichssport. Durch das umfassende Training und die Stärkung des gesamten Bewegungsapparates soll es einen Ausgleich zu lange sitzenden und/oder monotonen (Arbeits-)Abläufen des Alltags bieten. Darüber hinaus soll es eine Abwechslung und einen Ausgleich für Geist und Seele bieten. Das gute Gefühl erzeugen etwas für sich getan zu haben, das erhabene Gefühl erreichen sich selbst überwunden zu haben und/oder die Möglichkeit Stress und Anspannung zu kanalisieren und gewaltfrei abzulassen.

Selbstverteidigung

„Wir greifen niemals an!“ Das European Karate vermittelt effektive Techniken zur Selbstverteidigung in Verbindung mit dem geltenden Notwehrrecht. Im Laufe des Trainings werden das Erkennen und die Vermeidung brenzliger Situationen vermittelt sowie die Techniken und Mittel zur Bewältigung und Befreiung aus solchen Situationen trainiert. Dabei wird auf in Europa gültige „Distanzen“ eingegangen (im Geschäfts- und Privatleben) und es werden „harte“ und „weiche“ Techniken zur Verteidigung mit „minimalen“ Mitteln vermittelt. Über die Techniken hinaus wird auch der geltende rechtliche Aspekt der Notwehr gelehrt.

Wettkampfsport

„Beide Kämpfer tragen wechselseitig Sorge für die körperliche Unversehrtheit des Gegners durch Beachtung der Kampfregeln!“ Gemäß der Anzahl von Stilen die im European Karate vereint werden, bietet es eine breite Möglichkeit an Wettkampfdisziplinen. Angefangen bei Technikwettkämpfen, Formwettkämpfen über den Bodenkampf (ähnlich Grappling oder Judo) bis hin zum Kontaktwettkampf der in Leicht-, Semi- oder Vollkontakt ausgetragen werden kann, bietet sich die Möglichkeit sich mit anderen Sportlern zu messen. Oft werden Turniere stiloffen ausgeschrieben, um sich mit einer Vielzahl von Stilen nach den Regelwerken des Kick-Boxen, des Grappling oder auch den European Karate-eigenen Regelwerken zu messen. Das European Karate bietet eine große Bandbreite, die es Anfängern ermöglicht sich zu messen, einzuordnen und Erfahrungen zu sammeln aber auch Fortgeschrittenen ein mögliches Sprungbrett und eine solide Grundausbildung für den Semiprofi- und Profibereich. Es besteht allerdings keine Pflicht an Turnieren teilzunehmen.

Die Schule Berlin-Mitte

Im Zentrum von Berlin gelegen, richtet sich die Schule Berlin-Mitte an alle (derzeit ab 16 Jahren), die sich nach der Schule oder Arbeit noch sportlich betätigen und Ausgleich finden wollen. Angepasst an das immer stressiger werdende Arbeitsleben gibt es in dieser Schule einige Besonderheiten, die sie besonders für Menschen mit hoch dynamischen Arbeitsverhältnissen interessant machen dürfte.

Unsere Trainingszeiten verstehen sich nicht als Pflicht sondern eher als Angebot, zu dem sich jeder, der Zeit hat, elektronisch über das Internet anmelden kann. Die Trainingsinhalte werden so strukturiert, dass jeder gefordert und gefördert wird, egal auf welchem Stand er gerade ist.

Gemäß der Zielgruppe liegen die Schwerpunkte in der Schule Berlin-Mitte besonders auf dem Gesundheitssport und der effektiven Selbstverteidigung. Je nach Bedarf lässt sich aber auch der Wettkampf-Aspekt weiter ausbauen.

Meister der Schule
Frank Fischer (Shodan)
Bei Interesse oder für weitere Informationen
0162 9321636
frankfischer2(at)web.de
Weitere lehrende Meister
Renshi Volker Blech
Martin Kunze (Nidan)
Anlässlich seines 75.Geburtstages,
wurde Detlef Martin der 5.Dan - Godan - für seine Verdienste um das European Karate und aus Respekt vor seinen Leistungen verliehen. Herzlichen Glückwunsch!
41. Märkischer Fight-Day
24.November 2018 ab 10.00 Uhr. Kickboxen - Leicht-und Vollkontakt/Grappling und Muaythai U18 - Muaythai und Vollkontakt-Kickboxen im Boxring!
Erfolgreiche Dan-Prüfungen
Roy Kirschke 1.Dan und Florian Göritz 1.Dan -
Herzlichen Glückwunsch
Köpenicker Sommer
Video vom Auftritt beim Köpenicker Sommer
Roland Buchholz 1.Platz
beim " fightsport tournaments "
Prüfung zum 2.Dan erfolgreich bestanden
Christian Radau, Kampfsportschule Hildesheim